Motivation

Scrum wurde bei Ihnen schon einmal im Unternehmen eingeführt? Was haben Sie dabei festgestellt? Ist es wie bei vielen Firmen: Scrum funktioniert bei Ihnen nicht und Sie hatten viel mehr Probleme als vorher? Häufig passiert es dann, dass für Kollegen oder komplette Unternehmen(seinheiten) das Thema Scrum und auch das Thema Agilität verbrannt sind.

Doch wie kam es dazu? Vielleicht wurde Scrum als starrer, definierter Prozess eingesetzt oder etabliert und nicht als Rahmenwerk. Dabei wird Scrum häufig eingesetzt ohne auf Werte und Prinzipien zu achten, wobei technische und kulturelle Agilität eine wichtige Symbiose bilden. Speziell für die kulturelle Agilität ist es wichtig, Unterstützung durch die Organisation und das Management zu erhalten.

Und zu guter Letzt, wussten sie schon, dass Scrum nicht die Lösung aller Probleme ist und damit als Prozess, Methode oder Rahmenwerk eben NICHT zu jedem Projekt passt? Aber dies ist keine schlechte Nachricht, denn auch ohne Scrum als Methode können Sie in Ihrem Bereich von Agilität profitieren oder agiler werden. Denn Agilität ist bzw. bietet weit mehr als Scrum. Sie benötigen nur Ihre individuell passende Agilität.

Wie Sie da hinkommen? Lesen Sie weiter.

In seinem Podcast "GenauMeinAgil" bespricht Bagilstein Geschäftsführer und Gründer Philipp Diebold zusammen mit spannenden Gästen (fast) alles rund um Agiltät und beantwortet gerne aufkommende Fragen.

Egal ob methodische Grundlagenfragen zu Scrum und Kanban, Probleme mit agiler Kultur bis hin zu Aspekten einer agilen Transformation. Alles immer möglichst leicht verständlich, abwechslungsreich und unterhaltsam am Puls der Zeit - mit dem notwendigen Gespür für Pragmatismus.

GenauMeinAgil-Ansatz

Unser strukturierter und wissenschaftlich fundierter GenauMeinAgil-Ansatz, entwickelt im Rahmen der Doktorarbeit von Philipp Diebold, zeigt Ihnen den Weg zu Ihrer individuell passenden Agilität und wie Sie diesen dann einführen können und sollten.

Der Ansatz lässt sich leicht am Verhaltensmodell menschlichen Handelns erläutern, welches auch für Managementaufgaben häufig verwendet wird und setzt sich aus dem Wollen-Können-Dürfen-Dreiklang zusammen (siehe Abbildung). Diesen werden wir nun genauer erläutern.

Zielagilität  :  Wollen | Können | Dürfen
 

Wollen

Machen Sie nicht den Fehler, Agilität oder Scrum als Selbstzweck zu sehen! Das ist es nicht. Es ist immer nur Mittel zum Zweck. Aus diesem Grund stellt sich als Erstes die Frage, welche Ziele Sie mit Agilität erreichen WOLLEN. Denn nicht nur die beiden gängigsten Agilen Methoden Scrum und Kanban adressieren unterschiedliche Ziele. Die einzelnen Agilen Bausteine (> 70) unterschiedet sich noch mehr bezüglich der Ziele die sie verbessern. Werden Sie sich klar was Sie WOLLEN! Geht es Ihnen, um nur ein paar Beispiele zu nennen, um Transparenz oder Qualität? Oder doch eher um die Mitarbeitermotivation?

Können

Wenn Sie nun wissen warum Sie Agilität WOLLEN, müssen Sie sich nun Ihrem Kontext stellen. Welche Agilität KÖNNEN Sie bei sich überhaupt anwenden? Bzw. Welche Agilen Bausteine KÖNNEN bei Ihnen angewendet werden? Zum Beispiel können verteilte Teams dazu führen, dass keine der agilen Meeting-Bausteine durchführbar sind auf Grund von Zeitverschiebung. Oder die Einführung von cross-funktionalen Teams ist unmöglich auf Grund der Silos der verschiedenen Abteilungen oder Gewerke. Der Vorteil am KÖNNEN ist, dass es (häufig) in der eigenen Hand lieg dies zu verändern und damit mehr Agilität bzw. agile Bausteine einzusetzen.

Dürfen

Der Kontext wird allerdings nicht nur durch das eigene KÖNNEN beeinflusst. Es stellt sich auch die Frage: Welche Agilität DÜRFEN Sie bei sich überhaupt anwenden? Bzw. welche Agilen Bausteine DÜRFEN Sie bei sich etablieren? Speziell in regulierten Umgebungen wie der Automobil- oder Medizinbranche spielen Standards, Gesetze und Regularien eine große Rolle. Zum Beispiel fordern Standards in vielen Branchen eine unabhängige Qualitätssicherung, was nicht dem Gedanken eines cross-funktionalen Teams entspricht. Auch passiert es häufiger, dass der Betriebsrat gegen Agile Bausteine zur Förderung von Transparenz ist. Abgesehen vom Betriebsrats-Beispiel kommen diese DÜRFEN Ausschusskriterien von extern und lassen sich deshalb schwer oder überhaupt nicht beeinflussen.

Zielagilität

In diesem WOLLEN-KÖNNEN-DÜRFEN-Dreiklang geht es also darum die passende Agilität zu finden, was sich in den Agilen Bausteinen in der Schnittmenge dieser drei Bereiche manifestiert. Nicht außer Acht gelassen wird dabei natürlich auch die kulturelle Komponente, da diese teilweise als Voraussetzung und als Ziel der einzelnen agilen Bausteine und einer kompletten agilen Transition dient.

Call-to-Action

Sie haben immer noch nicht genug von #GenauMeinAgil bzw. wollen noch mehr Informationen oder Materialien dazu erhalten? Dann sind sie hier genau richtig.

Scrum- und Kanban-Bierdeckel

Sie möchten das Modell als passenden Bierdeckel? Gerne auch mehrfach in Kombination mit dem Scrum- und Kanban-Bierdeckel.

Scrum- und Kanban-Bierdeckel

Projektmanagement & Vorgehenmodelle Whitepaper

Zusätzlich zur Übersicht des Modells und der kurzen Beschreibung hier auf der Webseite und auf dem Bierdeckel wollen Sie noch mehr nachlesbare Materialien? Da der dieser Ansatz speziell in regulierten Umgebungen (durch das Dürfen) seine Vorteile ausspielt, haben wir das ganze für Sie den #GenauMeinAgil-Ansatz auf 10 Seiten bei der „Projektmanagement & Vorgehensmodelle“ Tagung der Gesellschaft für Informatik veröffentlicht.

Jetzt herunterladen

Definition der individuell passenden Agilität Dissertation

Ihnen reichen diese 10 Seiten immer noch nicht? Dann lesen Sie die Dissertation von Herrn Dr. Philipp Diebold zur Definition der individuell passenden Agilität [PDF], dessen Arbeit dem #GenauMeinAgil-Ansatz zugrunde liegt.

Jetzt herunterladen

GenauMeinAgil Canvas

Brauchen Sie jedoch etwas Kurzes und Greifbares um es direkt bei sich anzuwenden, dann finden Sie hier unser dazugehöriges GenauMeinAgil-Canvas [PDF]. Dieses zeigt Ihnen direkt, wichtige Bereiche und zu beantwortende Fragen auf dem Weg zu ihrer individuell passenden Agilität. Genau mein Agil eben!

Jetzt herunterladen

Nachdem wir uns als Unternehmen, unseren GenauMeinAgil-Ansatz und alle Materialien immer weiterentwickeln, können wir Ihnen nur ans Herz legen uns auf verschiedenen Medien zu folgen um immer auf dem aktuellsten Stand bezügliche der passenden Agilität zu sein.